Bürger-Energie Tübingen eG
Seite druckenSeite mit Rahmen anzeigen

Aktuelles zur Bürger-Energie Tübingen eG

Generalversammlung 2019

(8.6./7.8.19)  Am 4. Juni 2019 nahmen rund 60 Mitglieder an der ordentlichen Gene­ral­versammlung 2019 unserer Genossenschaft Foto von der Generalversammlung 2019 im Saal der VR Bank Tübingen teil. Sie stellten den Jahresabschluss 2018 fest, beschlossen die Aus­schüttung für das abgelaufene Geschäftsjahr und die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Unsere Mitglieder können
das Protokoll   und   • die Kurzfassung des Jahresabschluss 2018
im Mitgliederbereich herunterladen.
Informationen im Teil "Generalversammlungen" unserer Webseitenn werden noch folgen.
 

Bioenergiedorf Breitenholz

Der folgende Abschnitt skizziert die Projekt-Idee und die Vorbereitungsphase des Projekts. Weitere Informationen gibt es auf separaten Seiten mit
Veranstaltungsinformationen und Links zu Materialien
Zusammenstellung von Projekt-Informationen aus "Ammerbuch aktuell"
Direkte Links zu einigen Materialien:
Vortragsfolien zur Veranstaltung 6.6.19 (Wärmeliefervertrag) (pdf-Datei)
Bericht Veranstalt. 25.3.19, Vortragsfolien   • FragebögenAnschreiben 2018

(11.2018/10.2019)   Die Bürger-Energie Tübingen eG möchte die Wärme­ver­sorgung für Ammerbuch-Breitenholz auf 100 Prozent erneuerbare Energien umstellen. Die Idee: Sonnenkollektoren und eine Holz­hack­schnit­zel-Anlage sollen künftig die nötige Wärme über ein Nah­wärme­netz in die Häuser liefern, wobei im Sommer die Son­nen­ener­gie aus­rei­chen soll. Ortschafts- und Gemeinde­rat und die Am­mer­bucher Bürger­meisterin Christel Halm befür­wor­ten das Vorhaben, das Luft­qualität und lokalen Klima­schutz verbessert, vom Öl(preis) unab­hän­gig(er) macht und Kaufkraft in der Region hält.

Damit aus der Projekt-Idee Realität werden kann, müssen genügend Haus­ei­gen­tümer *innen mitmachen und ihre Gebäude ans Nahwärmenetz anschließen lassen. Heizzentrale Büsingen Mit zwei gut besuchten Vortrags­ver­an­stal­tungen am 18.07. und 30.10.18 in Breitenholz, mehreren Beiträgen in "Ammer­buch aktuell" (s. "Materialien") und einer Fahrt ins Bioenergiedorf Büsingen im September 2018 versuchten wir, möglichst viele Breiten­holzer Hauseigentümer*innen zu informieren und für die Idee zu begeistern. Als Haupt­referent stellte Bene Müller, Vorstand der • Solarcomplex AG, Vorteile und Beispiele von Bioenergie­dörfern vor, von denen die Solarcomplex AG bereits 16 betreibt, und erläuterte, wie Breitenholz mit 100 Prozent erneuerbarer Wärme versorgt werden kann.
Präsentationsfolien zur Veranstaltung 30.10.2018 und weitere Materialien

Parallel zu den ersten Informationen lief unsere Fragebogenaktion an, in der wir alle Hausbesitzer*innen anschrieben und um Daten der Heizungsanlagen ihrer Häuser baten. Auf Basis der erhaltenen Daten und der Anschlussabsichten sowie einiger Ortsbegehungen führte ein Ingenieurbüro Anfang 2019 eine Vorplanung für das Wärmenetz durch. Ferner kümmerten wir uns um Fördermöglichkeiten, um das Grundstück für die Heizzentrale, um Organisations- und Vertragsfragen. In weiteren Informationsveranstaltungen 2019 wurden die Ergebnisse der Vor­pla­nung und die Verträge vorgestellt, ferner viele Gespräche und Beratungen durch­ge­führt, an denen sich auch eine Breiten­holzer Projekt­gruppe sehr engagiert beteiligt(e). Stand Mitte Oktober 2019 liegen viele verbindliche Zusagen vor, aber es fehlen noch ein paar weitere, um das Projekt starten zu können. Wir führen deshalb noch weitere Gespräche.

Breitenholzer besichtigten Bioenergiedorf Büsingen

Breitenholzer vor Sonnenkollektoren
Foto: H. Krahn-Wagner 

Ein Teil der Breitenholzer Besuchergruppe vor Sonnenkollektoren und der Heizzentrale in Büsingen. Ganz vorne (4. von links): Ortschaftsrat Dennis Martens. In der Mitte: Bürger-Energie Geschäftsführer Arvid Goletz und Vorstand Wilfried Kannenberg. Solarcomplex-Vorstand Bene Müller steht etwas weiter rechts im Hintergrund.

(26.10.18)  50 Bürger*innen aus Ammerbuch-Breitenholz folgten im September unserer Einladung in das Bioenergiedorf Büsingen im Landkreis Konstanz, das die Solar­complex AG plante und betreibt. Deren Vorstandsmitglied Bene Müller zeigte den interessierten Besuchern das 1000 m2 große Sonnen­kollek­tor­feld, das seit 2013 insgesamt 105 Gebäude mit Wärme versorgt und von Mai bis September deren Wärmebedarf mit Hilfe eines 100.000 Liter Wasser fassenden Puffer­speichers deckt. Anschließend wurde die Heizzentrale besichtigt, in der zwei Holz­hack­schnitzel-Kessel die in der kalten Jahreszeit zusätzlich benötigte Wärme bereitstellen. Ein Elektrofilter reinigt die Abgase. Dadurch hat sich die Büsinger Luftqualität deutlich verbessert.
Weitere Informationen zum Bioenergiedorf Büsingen

Weitere Materialien und Infos zum Projekt Bioenergiedorf Breitenholz
 

regenerative Energiequellen

Jahresstromdaten 2018

(30.3.19)  Das Jahr 2018 war sehr sonnig, die PV-Strom-Ergebnisse wurden aber – mit Ausnahme der Beteiligung Haid – durch die hohen Temperaturen und andere Faktoren (auch fehlender reinigender Regen) zum Teil etwas gebremst und fielen in der Summe nur ein bisschen höher als 2017 aus. Unsere Wind­strom­beteiligung produzierte nach derzeitigem, noch unvollständigen Datenstand etwas weniger Strom als 2017.
Das folgende Diagramm und die Tabelle auf der Seite "Stromeinspeisung" sind teilweise noch vorläufig. Angaben zu den einzelnen PV-Anlagen finden Sie auf den jeweiligen Anlagen-Webseiten.

PV-Strom 2012-2018

[ zum Seitenanfang ]

E-Mail-Adresse der Bürger-Energie Tübingen:
neue e-Mail-Adresse

PV-Anlagen Bürger-Energie Tübingen
Telefonischer Kontakt: Herr Goletz ist unter (07071) 157-2017 zu erreichen.

Windpark "Länge"

(21.3.18/9.5.19)  Windpark Länge – an diesem von der solarcomplex AG ini­ti­ier­ten Windenergie-Projekt sind mehrere Bürger-Energie-Genossenschaften und einige Stadtwerke aus Baden-Württemberg beteiligt. Auch wir gehören dazu. Als Projektbetreiber brachte die solarcomplex GmbH & Co KG das Windpark-Projekt auf den Weg durch die Genehmigungsinstanzen ... Anfang 2017 sah es so aus, als könne das Projekt starten. Die Genehmigung nach BImSchG lag vor, aber dann gab es eine Verzögerung bei weiteren Genehmigungen. Die Projekt­partner beschlossen, sich am Aus­schrei­bungs­verfahren für Wind­energie­projekte zu beteiligen.

Nachdem in der ersten Ausschreibungsrunde (Mai 2017) ein Zuschlag nur ganz knapp verfehlt wurde, erhielt das Projekt schließlich in der 4. Runde im Februar 2018 den Zuschlag der Bundesnetzagentur – der erste Zuschlag für ein Projekt aus BW! An dieser Runde durften sich erstmals nur Projekte mit Genehmigung nach BImSchG beteiligen. In den vorherigen Runden gingen fast alle Zuschläge an Projekte, die im Sinne des EEG als "Bürger-Energie" galten und – im Unterschied zu unserem Bürger-Energie-Projekt, das im EEG-Sinne aber keines ist – für die Aus­schrei­bungs­teil­nahme diese Genehmigung noch nicht vorweisen mussten.

Im Februar 2018 wurde dann die Rodungsgenehmigung erteilt – gegen die von lokaler Projektgegnerseite schnell noch ein Eilantrag eingereicht wurde, der aber vom Verwaltungsgericht Freiburg abgewiesen wurde. Am 27.02.2018 begannen die Rodungs­arbeiten. Ein Eilantrag des Natur­schutz­ini­tia­tive e.V. (Sitz in Quirn­bach/Westerwald (Rheinl.-Pfalz)) verzögert nun jedoch die Realisierung des Windparks.

Details zu Stand und Historie des Windpark Länge bei solarcomplex AG
Weitere Details zum Projekt auf der Website der Solarcomplex AG.
Website des Windpark Länge
• Diverse Artikel findet man im Online-Angebot des Südkurier, vor allem zur Position der Windenergie-Gegner.

[ zum Seitenanfang ]

regenerative Energiequellen

Neue berufliche Funktion für Herrn Kannenberg

(21.3.2018)  Unser Vorstandsmitglied Wilfried Kannenberg schied Anfang 2018 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Stadtwerke Tübingen aus und ist seither Technischer Generalbevollmächtigter der Stadtwerke für Großprojekte. Unserer Genossen­schaft bleibt er erfreulicherweise auch weiterhin als sehr engagierter Vorstand erhalten.
Pressemitteilung der swt zum Funktionswechsel von Herrn Kannenberg

[ zum Seitenanfang ]

regenerative Energiequellen

 
Nachfolgend einige Dauer-Infos, die ab und zu aktualisiert werden

Was finden Sie auf unseren Webseiten?

Informationen zu jeder einzelnen PV-Anlage und zu unseren PV- und Windenergie-Beteiligungen
Jede PV-Anlage wird auf einer eigenen Webseite detailliert mit Text, Bild und Stromdaten vorgestellt (Aufruf in der Navigationsspalte links), die Beteiligungen etwas komprimierter auf zusammenfassenden Seiten. Daten und Diagramme zur Stromproduktion werden bei den eigenen PV-Anlagen im Abstand von einigen Monaten aktualisiert, bei den Beteiligungen jahresweise.
Stromerträge nach PVAVergleichende Diagramme zur Stromerzeugung
In jeweils mehreren Diagrammen können Sie die Stromerträge der Bürger-Energie-eigenen PV-Anlagen jahresweise miteinander vergleichen: Stromerträge 2012, 2013, 2014, 2015, 2016.
(2017 folgt demnächst.)

Informationen über die Genossenschaft
Ziele, Mitglieder, FunktionsträgerInnen und Ansprechpartner, Kooperationen, spezielle Vorhaben, Berichte über einzelne Generalversammlungen, Presseberichte, ferner für Mitglieder verschiedene Unterlagen.

Literatur
(22.12.15)  Auf unserer Seite • Literatur finden Sie Links zu interessanten Webseiten im Kontext Energiewende und Klimawandel, ferner weiterhin einige Artikel aus der Zeit­schrift GenoGraph des Baden-Württem­bergi­schen Genossen­schafts­verbands e. V. (BWGV).

[ zum Seitenanfang ]

regenerative Energiequellen

ENERGIEkooperativ

Diesen programmatischen Namen haben sich die Beteiligten – bisher vier regionale Energie-Genosssenschaften, die Stadtwerke Tübingen und der Verein SonnenEnergie Neckar-Alb e.V. – für ihre gemeinsamen Vorhaben gewählt.
Weitere Informationen zu ENERGIEkooperativ ...

 

letzte Änderung der Seite: 08.11.2019

[ Diese Seite drucken ]   [ zum Seitenanfang ]

Bürger-Energie Tübingen eG  •  Eisenhutstr. 6, 72072 Tübingen
Tel. (07071) 157-2017   Fax (07071) 157-105   E-Mail:E-Mail-Adresse
www.buerger-energie-tuebingen.de  |  ImpressumDatenschutzerklärung